Zur Diskussion

 Beiträge zur Diskussion (mit Kommentar-Funktion)

Screenshot 2019 05 17 23.30.46Gemeinwohlökonomie (GWÖ) und Grundeinkommen (BGE)  – Gemeinsam stark gegen neoliberales Hegemoniestreben, für ein anderes, solidarisches Europa

von Otto Lüdemann

 

Nicht erst der teils kontroverse, aber auch sehr konstruktive Gedankenaustausch zwischen Christian Felber als Initiator der GWÖ-Bewegung und dem Philosophen Richard David Precht als entschiedenem BGE-Befürworter - vor ca. 4000 Besuchern am 17. August 2017 in Dresden[1] war Anlass für diesen Beitrag; schon vorher positionierte sich der Autor auf dem Internationalen Kongress UBI and Degrowth, 2016 in Hamburg, gemeinsam mit weiteren Vertretern beider Bewegungen, zu der Thematik[2] Unsere Ausgangsfrage lautete: Sind Gemeinwohlökonomie und Grundeinkommen dazu bestimmt, einmal ein „Traumpaar“ zu werden? , Bereits 2016 auf dem Hamburger internationalen Kongress zum Thema „Unconditional Basic Income & Degrowth“ stellten wir uns zu viert diese Frage: Bernd Fittkau und Gerd Lauermann von der Gemeinwohlökonomie (Regionalgruppe Hamburg) sowie Ulrich Schachtschneider und ich, Otto Lüdemann, für die Grundeinkommensbewegung (Europäisches und Hamburger Netzwerk Grundeinkommen). Wir waren nämlich überzeugt, dass das Engagement gegen Wachstumswahn und für nachhaltige Entwicklung sowie das für soziale Sicherheit und Gerechtigkeit zusammengehören.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.